Archiv Hintergründe

Wie nachhaltig ist mein Unternehmen?

Welche Produkte nachhaltig sind, erkennt man am Siegel. Jetzt gibt es auch in Deutschland Zertifikate für die Unternehmen selbst. Eine Hilfe für Bewerber, die aufs Gemeinwohl achten wollen.



Bye-bye Bargeld

Video: Der totale bargeldlose Zahlungsverkehr ist technisch sehr bald möglich. Schweden ist auf dem besten Weg dahin. Schafft auch Deutschland bald sein Bargeld ab? Wie kann eine Gesellschaft bargeldlos funktionieren?



Millionen Jobs fallen weg

Die Roboter erobern die Arbeitswelt. Jetzt macht eine düstere Prognose des Weltwirtschaftsforums in Davos die Runde: Die Automatisierung sei schuld.



Ökonomen: Bargeld abschaffen!

Nur noch drei von fünf Geschäften werden laut Bundesbank bar bezahlt, Tendenz fallend. Brauchen wir Scheine und Münzen? Nein, meinen einige Wirtschaftswissenschaftler. Ohne Bargeld gäbe es weniger Kriminalität; die Geldpolitik wäre einfacher - es gebe kein Recht auf positive Zinsen für Sparer. Diese Alternative, sagen andere, wäre eine totale Überwachung.



Nichts geht Deutschen über Betongold

Die Immobilienbegeisterung der deutschen Sparer wächst und wächst: Einer neuen Umfrage zufolge hält mehr als die Hälfte das Eigenheim für die beste Möglichkeit zum Vermögensaufbau - doppelt so viele wie vor der Finanzkrise.



Der Osten schließt die Lücke zum Westen nicht mehr

Ostdeutschland verharrt 25 Jahre nach der Einheit bei 70 Prozent der West-Wirtschaftskraft. Union und SPD fordern deshalb neue Förderinitiativen – und dringen auf eine Angleichung der Renten.



Lafontaine und Varoufakis wollen die EU zerschlagen

Europas Linke hatte alle Hoffnungen in Tsipras gesetzt und erkannte am Ende ihre Machtlosigkeit. Daraus ziehen Oskar Lafontaine und Janis Varoufakis radikale Schlüsse: Die EU geht nur ganz anders.



Wer Schulden hat, ist schuld?

Im Deutschen gibt es eine problematische Verbindung der Wörter Schulden und Schuld. Über die populistische Sprachverwirrung in der Griechenlandkrise



What’s blooming? – Discovering patterns of financial commoning in Germany

The article describes  the design and working plan of a research study on finance commons in Germany. In the light of the current European currency crisis, approaches like the ones surveyed in the study assume increasing importance, across the continent.



So würde Athens Abschied vom Euro ablaufen

Bleibt Griechenland von Hilfsgeldern abgeschnitten, könnte es Schuldscheine als Parallelwährung einführen – ein Schritt mit Risiken



Varoufakis' faszinierende Idee der digitalen Drachme

Schon vor seiner Zeit als Finanzminister hat sich Janis Varoufakis mit Alternativen zum Euro beschäftigt. Damals warnte er vor einer gefährlichen Abwärtsspirale – und träumte von digitalem Geld.



Wie die Jungen von der Nullzins-Politik profitieren

Die niedrigen Zinsen sorgen nicht für eine Umverteilung zwischen Arm und Reich, so eine IW-Studie. Reiche erhalten weniger Zinsen auf ihr Vermögen. Vielmehr profitiert eine andere Bevölkerungsgruppe.



Alternativen zum Euro - und zur Drachme

Für Griechenland wird es im Schuldenstreit langsam eng. Die Einführung einer Parallelwährung gehört zu den Konzepten, die derzeit diskutiert werden. Doch was braucht man dafür, und was bringt es?



Planspiele für den Franken-Notfall

Für den Fall, dass der Druck auf den Franken weiter zunimmt, sind Notmassnahmen in Diskussion. Laut einer der Ideen soll ein Sonder-Wechselkurs für Bargeld höhere Negativzinsen ermöglichen.


Warum haben die Griechen über ihre Verhältnisse gelebt? – Die Monetarismusfalle

„Niemand hat die Griechen gezwungen, jahrelang über ihre Verhältnisse zu leben, oder?“



Notenbankgeld für alle?

Das Geldsystem steht in der Kritik. Als Reformen werden unter anderem zwei Massnahmen diskutiert: erstens die Möglichkeit, jedermann Zugang zu Einlagen bei der Notenbank zu gewähren; zweitens die Abschaffung von Bargeld. Was ist davon zu halten?



Vollgeld als Alternative zum aktuellen Finanzsystem

Die Finanzkrise und ihre Folgen rufen derzeit viele alternativ Denkende auf den Plan



Wie die Allianz trickst und täuscht um an noch mehr Steuergeld zu kommen und das Scheitern der privaten Vorsorge zu verdecken

Der Allianz gehen im Niedrigzinsumfeld die attraktiven Anlagemöglichkeiten aus. Das bringt zwei große Probleme mit sich. Ganz akut wird es schwierig, die Renditeanforderungen der Aktionäre zu befriedigen. Strategisch gesehen droht noch Schlimmeres, die Desavouierung der privaten Vorsorge für die Rente auf lange Zeit hinaus.



Wird die Notenbank zur vierten Gewalt?

Die Banken schaffen mit der Kreditvergabe Geld. Das ist Kritikern ein Dorn im Auge. Sie suchen nach Wegen, die Geldschöpfung unter Kontrolle zu bringen.



Die große Angst vor der Geldflut

Die uferlose Geldschöpfung der Zentralbanken macht immer mehr Menschen Angst. Langsam formiert sich Widerstand – und alte Ideen werden wieder populär.